Die perfekte Pizza mit dem richtigen Pizzaofen

von Lukas - GastroHero GmbH 98 views0

Pizza geht immer. Das sehen auch die meisten Kunden so und so lohnt es sich mittlerweile in vielen Branchen auch Pizza als Klassiker anzubieten. Dafür braucht man natürlich auch einen geeigneten Pizzaofen. Wir haben alle Arten, Unterschiede, Vor- und Nachteile für Sie zusammengefasst.

Schauen Sie für mehr Informationen doch mal bei unserem Pizzaofenvergleich rein und erfahren Sie alles über die Unterschiede unserer Pizzaöfen. Hier geht´s zu unseren professionellen Pizzaöfen im Vergleich!

Warum brauchen Sie überhaupt einen Pizzaofen?

Der große Vorteil von Pizzaöfen ist die hohe Maximaltemperatur von bis zu 500°C, die die Backzeit so auf wenige Minuten verkürzt. Außerdem verschließen sich durch die enorme Hitze die Poren des Teiges schneller und erhalten das Aroma besser, sodass Sie Ihren Kunden eine besonders köstliche Pizza mit geringer Wartezeit anbieten können.

Welche Arten von Pizzaöfen gibt es?

In der Gastronomie unterscheidet man zwischen vier Arten von Pizzaöfen: Steinöfen, Etagenöfen, Durchlauföfen und Konvektionsöfen. Während der Steinofen durch echtes Feuer betrieben wird, laufen Etagen-, Durchlauf- und Konvektionsöfen mit Strom oder Gas.

Steinöfen liefern durch die direkten Raucharomen den besten Geschmack, sind aber meistens größer und teurer als strom- oder gasbetriebene Öfen. Grundsätzlich können Sie mit gasbetriebenen Öfen täglich eine größere Menge an Pizzen produzieren als mit Elektro- oder Steinöfen. Für Gastronomien ohne Gasanschluss gibt es Elektroöfen, die sich leicht und flexibel einbauen lassen als gute Alternative.

Auch die innere Beschichtung des Ofens ist sehr wichtig. Für professionelle Ergebnisse ist die Verwendung von Voll- oder Teilschamottbeschichtungen essenziell.

Was müssen Sie vor dem Kauf beachten?

Erstmal müssen die Grundvoraussetzungen Ihrer Gastronomie festgelegt werden. Welche Anschlüsse sind vorhanden? Wie viel Platz steht zur Verfügung? Wie viele Pizzen sollen durchschnittlich am Tag produziert werden? Grade in der Gastronomie spielt die Geräumigkeit des Ofens eine große Rolle.

Je mehr Pizzen Sie täglich produzieren wollen, desto größer sollte der Ofen auch sein. Wenn Sie nur gelegentlich Pizza zubereiten und den Ofen auch für andere Speisen nutzen möchten, reicht ein kleiner Einkammer-Pizzaofen oder ein Konvektionsofen. Bei uns im Shop finden Sie eine große Auswahl an Einkammer-Pizzaöfen in verschiedenen Größen für bis zu 9 Pizzen pro Backvorgang. Unsere Konvektionsöfen für das Zubereiten von verschiedenen Speisen finden Sie hier.

Für einen mittleren Bedarf, zum Beispiel in einer Pizzeria, eignen sich Etagenöfen am besten. Mit Etagenöfen können Sie bis zu 18 Pizzen gleichzeitig zubereiten und sparen sich somit viel Zeit.

Sollte Ihnen das immer noch nicht genug sein, sind Sie bei unseren Durchlauföfen genau richtig. Diese professionellen Hochleistungsöfen sind auf eine starke Pizzaproduktion ausgelegt und können bis zu 135 Pizzen pro Stunde produzieren. Überzeugen Sie sich selbst!

In unserem Shop finden Sie Ein- und Doppelkammer-Pizzaöfen in verschiedenen Größen. Schauen Sie doch mal vorbei!

Achten Sie aber darauf, dass der Pizzaofen genügend Abstand zu anderen Küchengeräten hat, da die ausstrahlende Hitze diese sonst beeinflussen könnte.

In diesem Zuge müssen Sie sich auch entscheiden, ob für Ihre Gastronomie ein Stand- oder ein Tischgerät eher in Frage kommt. Tischgeräte überzeugen durch ihre platzsparende und kompakte Konstruktion und Standgeräte bieten direkt eine angenehme Arbeitshöhe und Stauraum.

Wichtig ist auch, dass sowohl die Temperatur als auch die Backzeit präzise und individuell eingestellt werden kann.

Egal ob Gas, Elektro oder mit Feuer – stellen Sie sicher, dass sie alle nötigen Anschlüsse und Sicherheitsvorkehrungen haben und lassen Sie Gas- oder Starkstrom-Öfen immer von einem Fachmann in Betrieb nehmen.

Fazit

Bevor Sie sich also einen Pizzaofen zulegen, ist es essenziell die Ausgangssituation in Ihrer Küche, Ihren Pizzabedarf und Ihr Budget genau festzulegen. Falls Sie sich immer noch nicht ganz sicher sind, lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

Diesen Beitrag teilen

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: