Outdoormöbel Material-Guide: Alle Vor- und Nachteile für die Gastronomie

von Mark - GastroHero GmbH 671 views0

Fast jede Gastronomie hat einen Außenbereich für Ihre Gäste. Doch welche Outdoor-Möbel sind die Richtigen für Ihren Betrieb? In diesem Artikel erfahren Sie, welche Materialien sich am besten eignen und was die jeweiligen Vor- und Nachteile sind. Unsere GastroHero Experten haben Ihnen zusätzlich noch ein paar Pflegetipps zusammengetragen.

Die Frage ist: Welches Material passt zu meinem Konzept? Outdoor-Möbel aus Holz sind eher für höherpreisige Konzepte geeignet, da das Material meist aus exotischen Regionen kommt. Kunststoff hingegen ist sehr günstig und pflegeleicht. Möbel aus Metall sind sehr widerstandsfähig und geben Ihrem Außenbereich eine Edle Optik. Sie sind außerdem in der Regel preiswerter als Kunststoff.

Über welches Material wollen Sie mehr erfahren?

  1. Outdoor-Möbel aus Holz: Rustikal und natürlich
  2. Outdoor-Möbel aus Kunststoff: Leicht und Feuchtigkeitsresistent
  3. Outdoor-Möbel aus Metall: Widerstandsfähig und langlebig

Outdoor-Möbel aus Holz: Rustikal und natürlich

Holz ist eines der klassischen Materialien die regelmäßig in der Außengastronomie genutzt werden. Es gibt eine enorme Anzahl an Holzarten und jede hat ihre besonderen Eigenschaften. Um Ihnen die Suche nach den richtigen Outdoor-Möbeln aus Holz zu erleichtern, stellen wir Ihnen drei sehr robuste und langlebige Arten vor.

Outdoor-Möbel aus Teakholz

Dieses hochwertige Plantagenholz kann in der Gastronomie durch seine einzigartige Stabilität und Resistenz überzeugen. Da das Holz von Natur aus sehr öl- und harzhaltig ist, schützt es nicht nur vor Schädlingen und Wettereinflüssen, sondern macht die Pflege dieser Outdoor-Möbel extrem leicht. Da Teakholz eine sehr exotische Holzart ist, können die Anschaffungskosten höher ausfallen im Gegensatz zu Outdoor-Möbeln aus lokalen Holzarten.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ Witterungsbeständig
+ Schädlingsresistent
+ Robust & langlebig
+ Pflegeleicht
höhere Anschaffungskosten

Outdoor-Möbel aus Akazienholz

Eine weitere beliebte Holzart für die Außengastronomie ist die Akazie. Da das Holz vergleichsweise hart, gleichzeitig jedoch sehr biegsam ist, macht es die Wahrscheinlichkeit von Rissen gering. Diese außergewöhnlichen Eigenschaften machen es, wie schon das Teakholz zuvor, witterungsbeständig und resistent gegenüber Schädlingen und Pilzen.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ Witterungsbeständig
+ Schädlingsresistent
+ Pflegeleicht
höhere Anschaffungskosten

Outdoor-Möbel aus Massivholz

Einzigartig. Massivholz ist ein Naturmaterial und durch diese Eigenschaft hat jedes Stück unterschiedliche Maserungen und macht es zu einem Unikat. Dies kann Ihrer Außengastronomie eine besondere Note verleihen. Zudem ist Massivholz sehr robust und ist gegen jedes umgeschüttete Glas gewappnet. Durch die spezielle Anfertigung kann ein Möbelstück ein Leben lang halten. Ein einziger Nachteil ist, dass Outdoor-Möbel aus Massivholz nicht leicht zu transportieren sind.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ Jedes Stück ist ein Unikat
+ Natürlich
+ Robust & langlebig
Hohes Gewicht

Outdoor-Möbel aus Holz entdecken

Pflegetipps für Holz Möbel

Generell sind Outdoor-Möbel aus Holz sehr pflegeleicht und benötigen keine besondere Pflege. Die meisten Verschmutzungen können mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Im Winter sollten die Möbel in einem trockenen, jedoch kühlen Raum gelagert werden. Zudem empfehlen wir Ihnen das Holz einmal pro Saison mit einem für die Holzart geeigneten Pflegeöl zu bearbeiten, um den Erhalt der Farbe zu gewährleisten.

Outdoor-Möbel aus Kunststoff: Leicht und Feuchtigkeitsresistent

Für Funktionalität und Pflegeleichtigkeit sind Outdoor-Möbel aus Kunststoff am besten geeignet. Zudem sind sie nicht nur vielmals leichter als Metall- oder Holzmöbel, sondern können auch platzsparend aufbewahrt werden. Diese Eigenschaften machen Kunststoff Outdoor-Möbel so beliebt in der Außengastronomie.

Outdoor-Möbel aus Kunstgeflecht

Ein großer Vorteil von Outdoor-Möbel aus Kunstgeflecht ist seine Leichtigkeit, was es einfach macht die Möbel aufzustellen und umzupositionieren. Zudem gilt Kunstgeflecht als Wetter- und UV-beständig und kann einfach mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Elastizität des Materials, wodurch die Möbel einen hohen Sitzkomfort bieten.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ sehr leicht
+ hoher Sitzkomfort
+ UV- und Witterungsbeständig
Umweltschädlich in der Herstellung

Outdoor-Möbel aus Polypropylen

Der Kunststoff Polypropylen ist extrem strapazierfähig, wärmebeständig und kann ohne Probleme jedem Wetter standhalten. Ein generelles Problem bei Outdoor-Möbeln aus Kunststoff kann die statische Ladung sein. Mit Polypropylen brauchen Sie sich darum jedoch keine Sorgen machen.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ Langlebig & robust
+ Witterungsbeständig
+ Antistatisch
+ Recyclebar

Outdoor-Möbel aus Kunststoff entdecken

Pflegetipps für Kunststoff Möbel

Außenmöbel aus Kunststoff sind relativ pflegeleicht und robust. Sie können auch bei schlechten Wetterbedingungen draußen gelagert werden. Allerdings sind sie anfällig für Verfärbungen und können rau und porös werden, wenn sie längere Zeit in der Sonne stehen. Für Flecken und andere Verfärbungen des Materials gibt es spezielle Reiniger, allerdings können auch Hausmittel wie Backpulver, Essig und Zahnpasta ihren Dienst leisten. Ist der Kunststoff aufgeraut, so empfiehlt es sich, ihn mit einem Poliermittel zu behandeln. Im Winter empfiehlt es sich Ihre Kunststoffmöbel in einem Innenraum zu Lagern, eine weitere Möglichkeit die Lebensdauer zu verlängern ist das Verwenden von Schutzhüllen.

Outdoor-Möbel aus Metall: Widerstandsfähig und langlebig

Outdoor-Möbel aus Metall haben durch die leichte Reinigung, Stabilität und Langlebigkeit ihren Platz in der Außengastronomie verdient. Aluminium, Edelstahl und Eisen sind die drei Metalle, die für Ihre Gastronomie infrage kommen könnten.

Outdoor-Möbel aus Aluminium

Außenmöbel aus Aluminium sind perfekt für die Außengastronomie gewappnet. Sie können nicht nur problemlos im Regen stehen bleiben, sondern können einfach umgestellt werden. Um Rost müssen Sie sich bei Aluminium keine Sorgen machen, was es in Regionen am Meer sehr beliebt macht. In der Regel können Outdoor-Möbel ausschließlich aus Aluminium in Design und Sitzkomfort ohne Polsterung nicht mit Edelstahl mithalten, es gibt jedoch mehr als genug Outdoor-Möbel mit Textilbespannung.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ UV- und Witterungsbeständig
+ Leicht
+ Rostfrei
Geringerer Sitzkomfort

Outdoor-Möbel aus Edelstahl

Edelstahl ist für seine Edle Optik und Design bekannt, dies spiegelt sich auch in den Outdoor-Möbeln wider. Der rostfreie Edelstahl ist dauerhaft witterungsbeständig und braucht keine besondere Pflege. Ein Plus Punkt im Sommer ist, dass Edelstahl Wärme im Gegensatz zu Aluminium nicht gut leiten kann, sodass Stühle und Tische nicht unangenehm heiß werden.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ Edle Optik
+ Leitet keine Wärme
+ Rostfrei & Pflegeleich
Hohes Gewicht

Outdoor-Möbel aus Eisen

Ein weiteres klassisches Material für den Außenbereich ist Eisen. Mit entsprechender Pulverbeschichtung sind Möbel aus Eisen wetterfest und langlebig, pflegeleicht und sehr stabil. In der Regel sind Eisen Outdoor-Möbel nicht komplett aus einem Material, sondern hat verschiedene Materialmix Varianten und kann so in fast jeder Atmosphäre glänzen.

Vor- und Nachteile im Überblick

+ Langlebig
+ Robust
+ Witterungsbeständig (mit richtiger Beschichtung)
Hohes Gewicht

Outdoor-Möbel aus Metall entdecken

Pflegetipps für Metall Möbel

Bei Außenmöbeln aus Metall kommt es darauf an, welches Metall verwendet wurde. Möbel aus Aluminium und Edelstahl sind besonders pflegeleicht und überstehen auch den Winter draußen rostfrei. Bei Eisenmöbeln ist eine gute Beschichtung entscheidend. Damit sich kein Rost bildet, sollten Sie daher regelmäßig überprüfen, ob diese noch intakt ist. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie mit einem Reparaturlack Abhilfe schaffen. Bei Edelstahlmöbeln besteht außerdem die Gefahr, dass Wasserflecken entstehen. Diese können Sie mit einer Edelstahlpolitur entfernen.

Fazit

Alle Materialien haben Ihre Vor- und Nachteile. Jedoch können alle durch ihre Witterungsbeständigkeit getrost als Outdoor-Möbel genutzt werden. Holz ist, auch wenn die Pflege durch das Ölen einmal pro Saison etwas aufwändiger ist,  durch seinen Komfort und Langlebigkeit sehr beliebt. Kunststoffmöbel sind nicht so robust wie Metall- und Holzmöbel, jedoch ist diese günstige Variante vor UV-Strahlen geschützt und kann auch getrost mit Abdeckungen draußen gelagert werden. Metall kann durch seine Widerstandsfähigkeit und Pflegeleichtigkeit Punkten. Was ist Ihnen am wichtigsten? Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unserem Guide weiterhelfen und freuen uns auf Ihre Kommentare.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: