Alles über die Außengastronomie (2022 Ratgeber)

von Joleen - GastroHero 11.538 views1

Außengastronomie

Um den Terrassenbereich muss man sich nicht sonderlich Gedanken machen. Im Winter ist er zu und im Sommer ist er halt auf, richtig? Falsch!

Spätestens seit 2020 ist der Außenbereich mitunter der wichtigste Teil der Gastronomie und sichert wertvolle Umsätze. Aber was muss bezüglich Corona eigentlich beim Outdoor bewirtschaften beachtet werden? Und welche Tipps gibt es abseits bekannter Thematik zu beachten? Wissen Sie, welche Outdoormöbel am längsten halten und welche pflegeintensiv sind? In unserem umfassenden Guide finden Sie alles Wissenswerte für eine erfolgreiche Outdoorsaison 2022.

Das gibt es zu entdecken:

  1. Alles Rechtliche rund um die Außengastronomie
  2. Terrasse und Corona – Was müssen Gastronomen beachten?
  3. Den Außenbereich fit machen für den Frühling
  4. Outdoormöbel Guide für die Gastronomie

Alles Rechtliche rund um die Außengastronomie

Rechtliche Außengastronomie

Bevor wir in unsere Tipps und Tricks rund um die Terrasse einsteigen, wollen wir kurz auf ein paar Gesetzmäßigkeiten eingehen. Das interessiert Sie nicht oder Sie wissen bereits alles? Dann kommen Sie hier direkt zu unseren Möbel-Tipps.

Erlaubnis
Wenn Sie Ihre bestehende Gastronomie um einen Außenbereich erweitern möchten, geht das in der Regel recht einfach. Hierzu müssen Sie lediglich Ihre vorhandene Gaststättenerlaubnis erweitern lassen. Sollte der Außenbereich nicht direkt zur Immobilie gehören, können Sie eine Sondernutzungserlaubnis beantragen. Ein Beispiel: Sie wollen in den Sommermonaten Ihre Tische und Stühle in Teilen der Fußgängerzone vor Ihrem Betrieb platzieren. Ihre jeweilige Stadt oder Gemeinde kann Ihnen hier weiterhelfen.

Lärmschutz
Damit Ihnen Ihre bestehende Erlaubnis nicht wieder entzogen wird, gilt es auf einen Lärmschutz zu achten. In der Regel ist die gastronomische Nutzung eines Außenbereichs bis 22 Uhr oder teilweise 23 Uhr möglich. Auch das können Sie vorab bei Ihrer Gemeinde in Erfahrung bringen.

Konzession
Was ist eine Konzession in der Gastronomie? Das ist eine zentrale Genehmigung für den Betrieb Ihrer Gaststätte. Geprüft wird die persönliche und fachliche Eignung, sowie die Voraussetzungen Ihrer Immobilie. Für die Außengastronomie ist grundsätzlich eine Konzession erforderlich, wenn im Betrieb alkoholische Getränke ausgeschenkt werden. Was braucht es um eine Konzession zu beantragen?

  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Gewerberegister
  • Pachtvertrag oder Grundbuchauszug
  • Anzahl von Sitzplätzen

Das war es auch schon an gesetzlichen Regelungen, die Sie unbedingt beachten sollten. Naja fast. Bedingt durch die aktuelle Corona Situation, gibt es möglicherweise ein paar weitere Regelungen, die vielleicht auch 2022 aktuell sein werden. Alles dazu im nächsten Kapitel.

Terrasse und Corona – Was müssen Gastronomen beachten?

Corona Außengastronomie

Stand jetzt sind die Regeln bereits gefallen, oder fallen bald. Wir haben Ihnen zur Sicherheit trotzdem noch mal alle Regelungen aus dem vergangenen Jahr zusammengefasst:

  • Ein Abstand von 1,5 Metern muss gegeben sein.
  • Desinfektionsmittel muss bereitgestellt werden.
  • Abtrenner oder Markierungen müssen aufgebaut werden.
  • Die Gäste müssen auf die Regelungen aufmerksam gemacht werden.
  • Gäste sind verpflichtet auch im Außenbereich eine Maske zu tragen, welche am Tisch jedoch abgenommen werden darf.
  • Die Gäste müssen von Ihnen platziert werden.
  • Die Kontaktdaten der Gäste müssen aufgenommen werden, um eine Kontaktpersonenermittlung zu vereinfachen.
  • Die Speisekarte muss nach jeder Nutzung gereinigt werden.

Mit diesen oder ähnlichen Regeln werden Sie voraussichtlich öffnen dürfen. Was es für eine reibungslose Öffnung sonst noch benötigt, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Den Außenbereich fit machen für den Frühling

Außengastronomie

Bei den ersten warmen Sonnenstrahlen zieht es die Leute sofort an die frische Luft. Eine lukrative Zeit für Ihre Außengastronomie! Aber nur, wenn Sie Ihre Terrasse zur richtigen Zeit auf Vordermann gebracht haben. Hier finden Sie alle Punkte, die es für eine reibungslose Terrassen Eröffnung im Frühjahr zu beachten gilt.

Zum Artikel

Outdoormöbel Guide für die Gastronomie

Outdoormöbel Guide

Die Anforderungen an Gastronomiemöbel im Outdoorbereich weichen je nach Konzept stark voneinander ab. Bei einem Straßencafé genügen zum Beispiel kleine Tische und Stühle. Verweilen Ihre Gäste jedoch lange und bestellen in der Regel umfangreiche Speisen, benötigen Sie Möbel mit mehr Komfort. Wie so oft, muss die Gastronomieausstattung hier also unbedingt an Ihr Konzept und die Bedürfnisse Ihrer Kundschaft angepasst werden. Wenn Ihre Zielgruppe heterogen, also sehr unterschiedlich ist, bietet sich auch eine Kombination aus mehreren Möbeln an. Ein Beispiel kann hier eine Lounge-Ecke für Cocktails oder Gebäck sein, gepaart mit gut gepolsterten Stühlen und großen Tischen für ausgiebige Mahlzeiten. Schauen Sie am besten auf Ihre Speisekarte und planen anhand dessen das Möbelkonzept für Ihre Terrasse.

Neben der Art der Gastronomie Outdoormöbel ist das Material entscheidend. Alle Eigenschaften, Tipps und Hinweise zur Pflege finden Sie in unserem Materialguide:

Zum Artikel

Hier haben wir noch 3 schnelle Quicktipps von unseren GastroHero Outdoor Experten:

  • Auch wenn Ihre Terrasse nur in den warmen Monaten geöffnet ist: Achten Sie unbedingt auf Witterungsbeständigkeit!
  • Helle Polster sehen edel aus, zahlen sich aber aufgrund der häufigen Reinigungen nur in den wenigsten Fällen aus.
  • Achten Sie auf die Stapelfähigkeit Ihrer Outdoormöbel

Das war unser Ratgeber rund um die Außengastronomie 2022. Hoffentlich konnten wir Ihnen weiterhelfen. Haben Sie noch ein offenes Thema? Dann schreiben Sie es uns einfach in die Kommentare!

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (1)

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: