Budgetplanung in der Gastronomie: Ein Leitfaden – Teil 1

von annkatrinkorte 2.072 views1

budgetplanung_header

Mit Zahlen zu jonglieren kann lästig sein, aber mit dem richtigen System können Sie schnelle Erfolge erzielen! Damit Sie diesen wichtigen Schritt in Richtung Erfolg gehen können, haben die Gastro Piraten zusammen mit Jens Ertel alles Wissenswerte und wertvolle Tipps rund ums Thema Budgetplanung für Gastronomen zusammengetragen.

Zur kurzen Orientierung: Budgetplanung beinhaltet Zahlen, die in der Zukunft liegen. Das können Zahlen von morgen, nächster Woche oder vom nächsten Monat sein. Natürlich müssen Sie keine Glaskugel haben, aber anhand bestimmter Einflüsse können Sie mögliche Vorhersagen bzw. Prognosen ableiten. Das garantiert Ihnen eine sicherere Handlungsweise in Ihrer Unternehmensführung und ein besseres Gespür für die Kalkulation.

Im Video erklären Ihnen René Kaplick und Jens Ertel, wie Sie mit den folgenden Schritten zu einer guten und in der Praxis anwendbaren Budgetplanung gelangen:

Das Wichtigste auf einen Blick:

Step 1 – Der Umsatz
Der Umsatz ist eine der wichtigsten Kennzahlen für eine solide Planung. Wenn Sie Ihre Zahlen im Blick behalten, können Sie einen Saisonverlauf ableiten und gegebenenfalls Anpassungen in anderen Bereichen Ihres Unternehmens vornehmen.

Am wichtigsten ist es hier die historischen Daten zu sammeln und mit bestimmten Faktoren abzugleichen. Benötigen Sie Beispielweise mehr Personal? Oder müssen Sie Preiserhöhungen durchführen? Welche Faktoren das sind und was Sie beachten müssen, erfahren Sie im Video.

Step 2 – Planung
Hier benötigen Sie „knallharte“ Kennzahlen zum Beispiel der Pro-Gast-Umsatz. Sie erfahren, wie Sie diese Kennzahlen anwenden und welche Maßnahmen Sie ergreifen müssen, wenn die Zahlen nicht stimmen. Ebenso erhalten Sie Tipps zur Umsatzsteigerung.

Step 3 – Die „Big Costs“
Haben Sie Ihre Wareneinsätze genaustens dokumentiert? Das sollten Sie tun, damit Sie sie dem Umsatz gegenüber stellen können. Denn dann können Sie handeln, falls ein negatives Ergebnis dabei rauskommt. René und Frank haben auch für jeden Restauranttyp die passenden Tipps parat!

Step 4 – Das Personal
Wie arbeitet Ihr Personal? Hier machen Gegenrechnungen, wie dem Pro-Mitarbeiter-Umsatz Sinn. Diese Kennzahl sagt viel über die Produktivität in Ihrem Betrieb aus. Im Video erhalten Sie Tipps für Gegensteuerungsmaßnahmen und erfahren wie hoch der Pro-Mitarbeiter-Umsatz sein sollte und noch vieles mehr!

Kommentare (1)

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: