Pasta selbst herstellen zum Welt-Nudeltag

von Ky - GastroHero GmbH 2.066 views0

Pasta selbst herstellen

Nudeln sind nicht nur in Italien beliebt. Auch in Deutschland gehören Sie mittlerweile zu den beliebtesten Gerichten. Studien zufolge überzeugen uns  hierzulande insbesondere Spaghetti und Lasagne. Zum Welt-Nudeltag haben wir Sabine Preuten von Pasta Passion besucht. Sie zeigt uns, wie Sie die Pasta für Ihren Betrieb und für andere Gastronomen selbst herstellt. Diesmal steht etwas ausgefalleneres als die typischen Spaghetti auf der Speisekarte:

Sabine stellt Ihren Pastateig mit Ei und Hartweizengrieß her und erhält somit pasta fresca all’uovo. Doch weltweit gibt es nicht nur die unterschiedlichsten Nudelformen, auch für die Zusammensetzung des Teigs kann man die verschiedensten Rezepte nutzen. Ebenso bekannt sind die klassischen pasta secca, die lediglich mit Hartweizengrieß und Wasser hergestellt werden. Oftmals werden hier zum Verfeinern noch Olivenöl und Salz hinzu gegeben.

Nudeln schmecken nicht nur nach italienischer Art

Die italienischen Nudelsorten sind in Deutschland wohl die beliebtesten. Doch ursprünglich kommen Nudeln aus China – zumindest stammt hierher das älteste überlieferte Nudelrezept. Dementsprechend gibt es auch im asiatischen Raum sehr viele Nudelvarianten. Eine der bekanntesten sind wohl die Glasnudeln, die aus Mungobohnenstärke gemacht werden und deren Herstellung alles andere als einfach ist. Wer es lieber japanisch mag, kann sich an die Herstellung von Udon-Nudeln wagen. Die werden aus gewöhnlichem Weizenmehl, Speisestärke und Wasser hergestellt.

In letzter Zeit kommen außerdem immer mehr neue Nudeltrends für Fans von Low Carb oder glutenfreier Ernährung auf den Markt. Nudeln aus Linsen, Erbsen oder Kidneybohnen sind zwar sicher nichts für jeden, aktuell stellen sie aber noch ein Alleinstellungsmerkmal auf der Speisekarte dar, mit dem Sie eine neue Zielgruppe ansprechen können.

Diesen Beitrag teilen

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: