5 Tipps für mehr Gäste durch Google

von Joleen - GastroHero 7.192 views1

mehr-sichtbarkeit-auf-google_blog-header

Ihre Stammkunden sind ein sehr wichtiges Kundensegment, mit dem wir uns in unserem letzten Artikel beschäftigt haben. Heute möchten wir allerdings auf ein weiteres wichtiges Segment, die Laufkundschaft, eingehen und wie Sie es schaffen, sehr viel mehr davon zu bekommen.

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie laufen durch die Stadt, vielleicht bei einem Bummel und bekommen auf einmal Hunger. Jetzt muss es ganz schnell gehen. Sie nehmen das Handy zur Hand und geben bei Google einen Suchbegriff wie: „Restaurants in der Umgebung“ ein. Was meinen Sie wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Wahl auf eins der oben angezeigten Restaurants fällt? 98% aller lokal Suchenden entscheiden sich für ein Unternehmen, das auf der ersten Seite der Suchergebnisse erscheint.*

René Kaplick

„Die Sichtbarkeit bei Google kann für euch entscheidend sein, wenn es um Laufkundschaft geht. Vor allem solltet ihr Google MyBusiness nutzen, weil es ein kostenloses Tool ist. Es tut euch also nicht weh. Wenn ihr keine Webseite zum hinterlegen habt, könnt ihr auch einfach eure Facebookseite angeben, sofern ihr eine habt.“

Übrigens: Hier können Sie sich ganz persönlich von den Gastro Piraten beraten lassen.

Aber wie schafft man es nun ganz oben zu erscheinen und den Kunden in sein Restaurant zu locken?
Google My Business kann man wie ein Branchenbuch sehen und macht letztlich nichts anderes, als Unternehmern die Möglichkeit zu bieten, ihre Visitenkarte kostenlos ins Internet zu stellen. Für Sie als Gastronomen bedeutet das: Korrekte Daten im Netz sind das A und O!

Wie funktioniert das eigentlich?

Zu aller erst benötigen Sie ein Google-Konto. Manchmal kann es sein, dass dieses bereits vorhanden ist. Google übernimmt hierzu Ihre Daten aus Branchenverzeichnissen, wie den „Gelben Seiten“. Aber keine Panik, in ein paar einfachen Schritten ist das Konto in Ihrer Hand.
Den Eintrag bei Google My Business können Sie sich vorstellen wie eine Visitenkarte. Die aktuellen Informationen Ihres Betriebs wie Telefonnummern, Öffnungszeiten und die Adresse werden hier hinterlegt.
Ihr Eintrag kann nun über die Google Suche und Google Maps gefunden werden. Ihr Unternehmen taucht beispielsweise auch dann auf, wenn ein Nutzer nach der Branche oder der Stadt sucht. Natürlich wird auch Ihre Konkurrenz angezeigt. Damit Sie sich von dieser abheben und ganz oben stehen, haben wir ein Paar Tipps für Sie zusammengestellt:

#Tipp 1

Achten Sie darauf, dass Ihr Konto gefunden werden kann

Wird das Profil nicht angezeigt, sollten Sie unbedingt die Daten überprüfen und gegebenenfalls ergänzen.  Ebenso sollten Sie prüfen, ob es Duplikate zu Ihrem Profil gibt. Ordentlich hinterlegte Daten führen auch zu einem besseren Ranking bei Google. Achten Sie unbedingt darauf immer die korrekten Öffnungszeiten zu hinterlegen, denn kein Gast steht gerne vor verschlossenen Türen!

#Tipp 2

Kompakte Beschreibungstexte

Google bevorzugt gut gepflegte Profile. Achten Sie bei Ihren Beschreibungstexten darauf sich kurz zu halten, aber die wichtigsten Keywords zu verwenden (Keywords sind Schlagwörter und meistens ein häufig genutzter Begriff, wie beispielsweise „Steakhouse“).

Dazu wählen Sie zunächst Wörter oder Wortgruppen aus, die sich auf Ihre Produkte oder Dienstleistungen beziehen. Hier empfiehlt es sich, einmal ganz tief in sich zu gehen und zu überlegen, was man eigentlich besonders gut kann oder womit man identifiziert wird. Hat man einen Lieferdienst? Kann man Essen zur Abholung bei Ihnen bestellen? Haben Sie eine großartige Terrasse? Den besten Kuchen der Stadt?
Das müssen Sie jetzt nur noch in einem netten Text verpacken und Google zeigt Sie bei der Suche nach Ihren Keywords an.

#Tipp 3

Halten Sie Ihr Profil immer aktuell

Erstellen Sie regelmäßig aktuelle Einträge zu Neuigkeiten über Ihren Betrieb. So geben Sie den Nutzern einen Grund, zu Ihnen zurückzukehren. Das können neue Angebote oder die neue Mittagstischkarte für den Herbst sein. Halten Sie Ihren Eintrag mit Fotos, individuellen Öffnungszeiten und einer kostenlosen Website aktuell.

#Tipp 4

Ansprechende Bilder

Die Fotos haben wir ja eben schon erwähnt, aber Sie kennen das ja: „Das Auge isst bekanntlich mit“. Stellen Sie Bilder von Ihrem hergerichteten Gastraum, der tollen Bar und Ihren besonderen Gerichten ein. Sie vermitteln somit einen ansprechenden Gesamteindruck. Auf Bildern lässt sich eben am besten darstellen, was Ihr Lokal besuchenswert macht.

#Tipp 5

Bauen Sie Kundentreue auf

Bei Google My Business können Sie mit Ihren Kunden auch in Kontakt treten. Machen Sie aktiv darauf aufmerksam oder bitten Sie Ihren Kunden einfach darum, bewertet zu werden. Antworten Sie direkt auf Bewertungen. Egal ob diese positiv oder negativ ausfallen. Konstruktive Kritik ist hier das Stichwort – Bedenken Sie, dass alles was Sie kommentieren auch von alten und neuen Kunden gelesen werden kann.

*Quelle: https://simpliby.com/local-seo/google-my-business-hilfe-2018-sichtbarkeit-fuer-ihr-unternehmen-leicht-gemacht/

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (1)

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: