Cookie-Dough für die Gastro – Was kann dieser Trend?

von annkatrinkorte 11.898 views0

cookie-dough-trend

Roher Keksteig – In Amerika ist es der Renner schlechthin! Denkt man an die Zeit als Kind zurück, als das Ausschlecken der Teigschale das Größte war, kann man die Trendentwicklung wahrscheinlich nachvollziehen. Aber nicht nur Kinder lieben den Teig zum Löffeln, auch bei Erwachsenen kommt er super an. Denn seien wir mal ehrlich, wer liebt Keksteig denn nicht?

In Deutschland ist die süße Versuchung bislang noch weniger verbreitet, und in Restaurants so gut wie gar nicht aufzufinden. Vielleicht eine Chance für Sie sich vom Wettbewerb abzuheben und eine Neuheit anzubieten?! Wir haben einen Lieferanten ausfindig machen können, welcher auch Gastronomen beliefern möchte und haben ein exklusives Interview geführt, in dem wir die Chancen für Ihre Gastronomie aufdecken.

Der rohe Keksteig wird in verschiedenen Variationen angeboten. Mal dunkel, mal hell. Mit Schokolinsen, bunten Streuseln oder vielen anderen süßen Verführungen. Und das alles ohne Bauchschmerzen, da bei der Herstellung auf pasteurisierte Eier zurückgegriffen wird. Umgerechnet kostet eine Kugel etwa 4€ – aber was macht Cookie-Dough so besonders? Kann sich der Trend auch in Deutschland durchsetzen? Wie kann man diesen Trend in der Gastronomie verwenden?

Wir haben bei Benjamin Kraft, vom Keks-Kreator mal nachgefragt:

Interview mit Benjamin Kraft vom Keks-Kreator

GastroHero: „Warum Cookie-Dough?“

Benjamin Kraft: Unser Hauptprodukt bei Keks Kreator sind ja individualisierte Kekse, die online konfiguriert werden können!
Von da aus ist der Weg zum bedenkenlos essbaren Cookie-Dough ja nicht weit. Ganz konkret haben wir das Produkt zum ersten Mal Anfang des Jahres in New York gesehen. Danach hat mein Kollege Gregor (Gründer von Keks Kreator und gelernter Bäckermeister) sich eingelesen und ein bisschen getüftelt. Herausgekommen ist unser „Kalte Kekse – Cookie-Dough“ mit dem wir und unsere Kunden sehr happy sind!

GastroHero: „Welches Potential seht Ihr für euer Produkt in der Zukunft?“

Benjamin Kraft: Es ist natürlich immer schwer abzuschätzen, wie neuere Produktkategorien sich am Markt entwickeln. In den USA hält sich der Trend jedenfalls schon ein paar Jahre und in Deutschland geht es ja gerade richtig los. Insofern sind wir optimistisch, dass das Thema nach vorne hin sogar noch an Relevanz gewinnt.

GastroHero: „Wo seht ihr die Verwendungsmöglichkeiten in der Gastronomie?“

Benjamin Kraft: Cookie-Dough ist für Eiscafés, Bistros oder auch Restaurants jeder Art sicherlich eine tolle Ergänzung des normalen Dessert-Angebots. Besonders praktisch: Wir liefern tiefgefroren in 1 Kilo Behältern. Je nachdem wie man portioniert sind das zwischen 10 und 30 Portionen. Damit kann man sehr flexibel arbeiten und nach Bedarf auftauen. Der Cookie-Dough ist platzsparend lagerbar und nach 20 Minuten auftauen servierbereit. Insofern ein sehr unkompliziertes Produkt für Schleckermäuler jeden Alters.

GastroHero: „In welchen Mengen könnt Ihr euer Produkt verkaufen?“

Benjamin Kraft: Es ist relativ schwer da eine allgemeingültige Aussage zu treffen – grundsätzlich sind wir aber in großen Mengen lieferfähig, da wir den Cookie-Dough sehr platzsparend versenden und in größeren Chargen produzieren können. Ein Versand von zum Beispiel 50 Kilogramm (500 – 1500 Portionen, je nach Portionierung) ist kein Problem. Um besonders flexibel zu sein arbeiten wir mit einem eigenen Fahrer. Ab einer Mindestabnahmemenge liefern wir deutschlandweit kostenlos, ansonsten fällt eine faire Liefergebühr an. Einfach anfragen, wir finden gemeinsam sicher eine individuelle Lösung für jeden interessierten Gastronomen! :-)

GastroHero: „Wie lange ist es haltbar und wie kommt die Haltbarkeit zustande?“

Benjamin Kraft: Die Haltbarkeit beträgt tiefgefroren 6 Monate! Aufgetaut und gekühlt beträgt die Haltbarkeit 3 Tage. Wir verwenden kein Ei in unserem Cookie-Dough, das verlängert die Haltbarkeit und macht das Handling einfacher.

GastroHero: „Welche Sorten gibt es?“

Benjamin Kraft: Aktuell gibt es unsere 3 Standardsorten:

  • Vanille-Erdbeer
  • Schoko-Karamell
  • Mandel-Zitrone

Passend zum Winter haben wir ab jetzt auch zwei saisonale Sorten:

  • Zimtstern
  • Spekulatius

Und nach vorne hin entwickeln wir sicherlich noch ein paar mehr! :-)

GastroHero: „Kann man euren Cookie-Dough irgendwo „probieren“?“

Benjamin Kraft: Bei unseren Gastronomiepartnern: z. Bsp. bei den netten Kollegen vom Café Miss Milla in Koblenz! Ansonsten versenden wir auch gerne Muster! Auch hier einfach anfragen!

Na, was meinen Sie? Ist der Cookie-Dough auch etwas für Sie? Dann können Sie hier Kontakt zum Keks-Kreator aufnehmen: E-Mail an Keks-Kreator schreiben

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: