Gastro Wiedereröffnung 2022 (Leitfaden)

von Joleen - GastroHero 7.233 views1

Stand März 2022
Wir blicken zurück auf sehr lange Einschränkungen der Gastro Branche. Ab dem 20. März soll der Spuk jedoch ein Ende haben und Sie dürfen Ihre Tore wieder für Jedermann öffnen. Vielleicht hatten Sie Ihren Betrieb auch geschlossen? Für Viele ist ein so lang geschlossener Betrieb Neuland. Was gilt es also bei der Wiedereröffnung zu beachten? In diesem Beitrag erfahren Sie es!

Unsere Themenübersicht:

Outdoorbereich

Hier liegen einige Umsatzpotenziale, die Sie mit der richtigen Vorbereitung reibungslos realisieren können. In unserem umfassenden Ratgeber zur Außensaison finden Sie alles, was Sie wissen müssen.

Zum Artikel

Mitarbeiter & Arbeitsbereiche

Neben den alltäglichen Dingen, wie die allgemeine Information über Ihre Wiedereröffnung, das Schreiben von Dienstplänen und die allgemeine Prüfung des Mitarbeiterbestandes auf Urlaube und Krankheit, gilt es auch einige Besonderheiten zu beachten. Darunter fallen die folgenden Maßnahmen:

  • Anwesenheit von zu vielen Mitarbeitern vermeiden
  • Schutzausrüstung organisieren
  • Genaues Planen von Arbeitsbeginn, Pausen und Arbeitsende, um Ansammlungen zu vermeiden

Sollten Sie Kurzarbeit angemeldet haben und diese beenden oder reduzieren wollen, genügt der Bundesagentur für Arbeit eine kurze Information. Die Abgabe der Verdienstabrechnungen können Sie dann natürlich einstellen.

Im Umgang mit Ihren Mitarbeitern wird außerdem besondere Vorsorge empfohlen. Schulungen über die aktuellen Hygienemaßnahmen sind dabei unerlässlich. Mehr dazu im letzten Abschnitt. Tatsächlich dürfen Ihre Mitarbeiter nur dann Tätigkeiten mit Lebensmittelkontakt erledigen, wenn sie über den erforderlichen Infektionsschutz belehrt wurden. Bei der Aufbewahrung und Reinigung von Arbeitskleidung oder sonstiger Wäsche genügen die für die Branche geltenden strengen Arbeitsschutz- und Hygienestandards.

Verträge

Rund um Ihren Betrieb haben Sie die verschiedensten Verträge, die vielleicht sogar geruht haben. Folgende Punkte können Sie abgleichen:

  • Ausgesetzte Verträge wieder in Kraft setzen
  • Gestundete Zahlungsverpflichtungen prüfen und ggf. wieder aktivieren
  • Liquiditätsplan aktualisieren
  • Versorgung für Strom, Gas und Wasser sicherstellen
  • Behördliche Genehmigungen einholen (GEMA, GEZ, etc.) sollten diese ausgesetzt gewesen sein
  • Entsorgung planen
  • Bargeldbestand und Optionen für bargeldloses Zahlen prüfen

Lieferanten & Partner

Auch wenn es in Zeiten wie diesen sehr schwerfällt, schätzen Sie Ihr zu erwartendes Geschäft ein. Diese Maßnahme ist notwendig für Ihre weiteren, detaillierten Planungen. Sie verringern so das Risiko für zu hohe Kosten. Außerdem kann es sinnvoll sein, das aktuelle Angebot (Speisekarte) zu aktualisieren. Es empfiehlt sich folgender Prozess:

  1. (Aktualisierte) Speisekarte als Ausgangspunkt vorhalten
  2. Anhand dessen Bedarfsübersicht ableiten (für 14 Tage empfohlen)
  3. Lagerinventur (Achten Sie auf die Produktqualität!)
  4. Erst- und Folgebestellung zur Wiedereröffnung

Es ist sicherlich sinnvoll, frühzeitig mit allen Lieferanten in Verbindung zu treten, um über die Produktverfügbarkeiten und Anlieferungsmöglichkeiten zu sprechen. Tipp: Wägen Sie dabei die Sicherstellung der Warenverfügbarkeit mit der Bindung der Geldmittel sorgfältig ab. Vielleicht lässt sich Ihr Lieferant ja auch auf eine Anpassungsmöglichkeit der Bestellmengen ein, da Sie den Bedarf schwer abschätzen können.

Werbung

Sorgen Sie dafür, dass alle von Ihrer Wiedereröffnung erfahren. Wie? Nutzen Sie Ihre Online Präsenz und aktualisieren Sie Ihre Webseite und Social Media Kanäle. Vergessen Sie dabei nicht, Ihren Google MyBusiness Account zu aktualisieren! Übrigens: Hier erfahren Sie alles zu dem Thema.

Auch lohnt es sich sicher, gewisse Aktionen für Stamm- und Neukunden zu entwickeln. Ganz wichtig ist obendrein die Sicherstellung Ihrer Online Buchbarkeit.

Geräte

Nach einer so langen Betriebspause muss die Gastroküche auf Herz und Nieren geprüft werden. Zunächst müssen alle Anschlüsse (Strom, Gas und Wasser) überprüft werden. Nach so langer Ruhezeit kann es außerdem sein, dass das ein oder andere Küchengerät nicht mehr einwandfrei funktioniert. Alle Ihre Geräte gehören deshalb vor Wiederaufnahme des Geschäftes gut geprüft. So vermeiden Sie böse Überraschungen. Funktioniert alles? Dann können Sie weitermachen:

  • Gründliche Reinigung und Desinfektion aller Küchen- und Servicegeräte
  • Gründliche Reinigung und Desinfektion aller Oberflächen
  • Dunstabzugshauben, Belüftung, Brandschutzklappen und Klimatisierung prüfen

Wenn Sie Ihre Kühlgeräte wieder in Betrieb nehmen, sollten auch diese vorher gründlich gereinigt werden. Prüfen Sie diese auch unbedingt auf Ihre Funktionsfähigkeit (Kühlflüssigkeit und Lüftung). Bevor Sie Ware einlagern, lassen Sie das Gerät einmal durchkühlen.

Übrigens: Sollten Sie Ihre Gastro Geräte bei uns gekauft haben und etwas ist außerhalb der Gewährleistungsfrist durch Corona kaputtgegangen, zögern Sie bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten! Wir finden gemeinsam mit Ihnen einen günstigen Techniker und eine passende Lösung.

Hygienemaßnahmen

Coronaviren können auf den folgenden Oberflächen infektiös sein:

  • Kupfer: Bis zu 4 Stunden
  • Karton: Bis zu 24 Stunden
  • Edelstahl: Bis zu 2-3 Tagen

Sie sehen also, wie wichtig es ist, gerade die Edelstahlküche rein zu halten. Alle Informationen zu den 2020 festgelegten Hygienemaßnahmen, finden Sie in unserem umfassenden Artikel dazu. Stand jetzt wird jedoch davon ausgegangen, dass die Corona-Regeln (bis auf die Maske) fallen werden.

Zum Artikel

Auf eine Besonderheit möchten wir dennoch kurz eingehen – Gläser. Diese stellen ein sehr hohes Infektionsrisiko dar. Um sicherzugehen, haben wir vergangenes Jahr ein Statement von einem Sachverständiger für Betriebshygiene eingeholt:

Um den aktuellen Hygieneanforderungen gerecht zu werden, raten wir vom händischen Spülen dringend ab. Eine professionelle Spülmaschine sollte in jeder betrieblichen Einrichtung vorhanden sein, da sie viel höhere Temperaturen erreicht.

Spülen mit einem handelsüblichen Profi-Reiniger in Verbindung mit den Temperaturen einer Industriespülmaschine führt zu einer vollständigen Virusinaktivierung.

Wir hoffen, diese Punkte helfen Ihnen bei der Organisation Ihrer Gastro Wiedereröffnung. Sollte dennoch eine Frage offengeblieben sein, schreiben Sie es uns gerne in die Kommentare!

Diesen Beitrag teilen

Kommentare (1)

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht werden.

Sie dürfen folgende HTML-Tags und Attribute benutzen: